in der Galerie Stihl Waiblingen

Präsentation Zeitungsverlag Waiblingen

Der Geschäftsführer Ullrich Villinger und Redaktionsleiter Frank Nipkau präsentieren den Zeitungsverlag Waiblingen (ZVW), der das Forum Lokaljournalismus 2011 gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet.

Der Zeitungsverlag Waiblinger ist der Herausgeber der vier Tageszeitungen Waiblinger Kreiszeitung, Schorndorfer Nachrichten, Winnender Zeitung und Welzheimer Zeitung sowie von vier Wochenblättern im Rems-Murr-Kreis.

35 Redaktionsmitglieder produzieren an vier Standorten die Lokalteile und einen gemeinsamen Kreisteil. Die überregionalen Inhalte bezieht der Zeitungsverlag Waiblingen als Mantelpartner von den Stuttgarter Nachrichten. Unter den Redakteuren befinden sich zwei Theodor-Wolff-Preisträger.

Der Zeitungsverlag Waiblingen wurde in den vergangenen vier Jahren drei Mal beim Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet. 2006 überzeugte die Jury vor allem das Konzept der Extra-Seiten, mit dem gezielt redaktionelle Schwerpunkte gesetzt werden. Im Jahr 2008 erhielt der Verlag diesen Preis in der Kategorie Redaktionelles Marketing für sein Konzept des Familienforums. 2009 wurde der Zeitungsverlag Waiblingen mit einem Sonderpreis des Deutschen Lokaljournalistenpreises für "Journalistisches Verantwortungsbewusstsein" im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Amoklauf von Winnenden am 11. März 2009 ausgezeichnet. Die Redaktion erhält die Auszeichnung "für den sensiblen Umgang mit einer Katastrophe im Rahmen der Berichterstattung zum Amoklauf in Winnenden", erklärte die Jury in ihrer Begründung.

Zeitungsverlag Waiblingen
Mein Wochenblatt
ZVW-Wahlportal
Jugendseite

zur Bildergalerie
27.01.2011, 09.38 Uhr von J. Kaiser:
Online wird Beiboot bleiben

Anmerkung zum Kommentar unten: Dann sollten Sie uns aber auch sagen wie Lokalzeitungen momentan ihr Geld mit Online verdienen.

26.01.2011, 17.36 Uhr von Zeitungsleser nur noch aus Pflicht:
Online wird auf absehbare Zeit durch Print subventioniertes Beiboot bleiben

Da bin ich aber mal ganz anderer Meinung. Wenn Sie das wirklich so sehen hat Ihre Zeitung schon bald verloren!